An Stelle eines „Jahresrückblicks“ … die Welt der Kanzlerin

Ich weiß ja nicht in welcher Welt Frau Merkel lebt – und eigentlich ist mir das auch wurscht, aber ich würde schon gerne wissen, woher diese Frau ihre Erkenntnis hat, dass das Jahr 2010 ein gutes gewesen wäre?

Auch kann ich ihre Meinung, dass Deutschland die Verantwortung für ein „vereintes“ Europa habe, nicht teilen – da würde ich zunächst einmal fragen wollen, von welchem „vereinten Europa“ da eigentlich die Rede ist. Und diese Frage sollten Sie sich alle auch mal stellen!

Meiner Meinung nach, sollte es Frau Merkels Priorität sein, endlich dafür Verantwortung zu übernehmen, dass erst einmal die Lebensumstände der Menschen in Deutschland wieder verbessert werden. Schließlich hat sie bei Amtsantritt einen Eid darauf geleistet, dass sie zum Wohle des Deutschen Volkes handeln wolle. Bisher habe ich aber leider noch nichts davon bemerkt.

  • Oder gehört es zum Wohl des Deutschen Volkes, in Afghanistan seit nun bald zehn Jahren die Menschen – hauptsächlich die Zivilbevölkerung – zu terrorisieren? Ja, dieser Krieg ist ein terroristischer Angriff auf ein Volk, das sich den angeblichen „westlichen Werten“ nicht unterwerfen wollte, das sich seine Rohstoffe und das Land nicht für „einen Appel und ein Ei“ abnehmen lassen wollte. – Und so musste dann das Märchen herhalten, dass man „die Freiheit Deutschlands am Hindukusch“ verteidigen müsse … der böse Taliban bedroht die ganze Welt und Al Qaida hat sich ja auch dort versteckt … (aber soll der – Osama bin Laden – nicht schon vor Jahren verstorben sein?) würde man diese Länder in Ruhe lassen, bräuchten „wir“ uns auch nicht vor „Terroranschlägen“ zu fürchten. Oder wie würde es Ihnen gefallen, wenn eine fremde Weltmacht mit Waffengewalt offen in Deutschland einfallen und alles zerbomben, sich in ihrem Garten breit machen und Ihnen vorschreiben würde, wie Sie zu leben und zu handeln haben…? Würden Sie sich nicht wehren? Ich schon!
  • Gehört es zum Wohle des Deutschen Volkes, dass unsere Steuern in Milliardenhöhe an Geld- und Macht-gierige Banker, Börsenspekulanten und andere Heuschrecken großzügig verteilt wird?
  • Dient es dem Wohle des Deutschen Volkes, dass die Steuern die wir bezahlen, anderen Ländern in den Rachen gestopft werden, deren Arbeitnehmer mit 62 Jahren oder früher in den Ruhestand dürfen, während wir Deutschen bis 67 schuften sollen, um diese Gelder zu erwirtschaften?
  • Ist es zum Wohle des Deutschen Volkes, dass es von den Medien genauso belogen und betrogen wird, wie von unseren angeblichen Volksvertretern? Wann erfahren wir endlich einmal die Wahrheit? Wann getraut sich ein Journalist, Reporter, Moderator endlich einmal das zu tun, was eigentlich seine Aufgabe wäre: Nachrichten, Informationen an das Volk weiterzugeben – keine Lügen mehr!?
  • Ist es zum Wohle des Deutschen Volkes, dass wir immer noch unter alliierter Kontrolle stehen, noch immer keinen Friedensvertrag und ebensowenig eine vom VOLK bestimmte Verfassung bekommen und dementsprechend weiterhin mit einem Grundgesetz leben müssen, das je nach Bedarf von den jeweiligen Volkszertretern umgeändert, für deren Zwecke manipuliert wird?
  • Oder ist es zum Wohle des Deutschen Volkes, wenn wir an Israel Waffen und U-Boote zur Unterdrückung und Tötung der palästinensischen Bevölkerung liefern?
  • Oder ist es zum Wohle des Deutschen Volkes, dass es noch bis mindestens zum Jahre 2020 „Reparationen“, „Wiedergutmachung“ für den „verlorenen“ WK II zahlen soll, obwohl dem Deutschen Volk – entgegen der Haager Landkriegsordnung – damals alles geraubt wurde, was nicht niet- und nagelfest war? Fabrikanlagen demontiert und/oder zerstört, Kunstschätze, Erfindungen und Patente deren Wert in zig Milliardenhöhe, tonnenweise gestohlen worden sind. Erfindungen und Patente deutscher Erfinder, an denen die Alliierten Westmächte dann „gut“ verdient haben? Land annektiert wurde, wofür das Deutsche Volk bis heute nicht entschädigt worden ist? Dessen Bewohner nicht gefragt worden sind, ob sie zu den Okkupanten gehören wollen, oder Deutsche bleiben wollen.

Deutschland innerhalb seiner Reichsgrenzen von 1937

Soweit mir bekannt ist, haben es unsere „Volkszertreter“ seitdem nicht einmal für nötig befunden, über diese Diebstähle und die bereits geleisteten Zahlungen gewissenhaft Buch zu führen … (wie sollte das auch funktionieren … wenn man kein Gewissen hat, sondern nur daran interessiert ist, für sich selbst ein angenehmes Leben zu sichern?).

Ich frage mich, wie diese Frau ohne rot zu werden behaupten kann …

„Gemeinsam haben wir viel geleistet“ …

Wo war sie denn die meiste Zeit?  Was hat sie denn so großartiges geleistet? Die wahren Leistungsträger in diesem Land sind die völlig unterbezahlten Arbeitnehmer, die mit ihrer Hände Arbeit dafür sorgen, dass „der Rubel rollt“, den „unsere Regierungen“ (egal wer die gerade stellt) dann mit vollen Händen aus dem Fenster in Richtung Ausland/EU/Großkapital werfen.

Sicher war es aber für die sogenannte „Oberschicht“ ein gutes Jahr, schließlich haben die ja wieder gute Geschäfte/Bilanzen auf Kosten der „Mittelschicht“, Arbeitnehmer und „Unterschichtler“ zu verbuchen.

Aber für Geringverdiener und Arbeitslose war weder das Jahr 2010 gut, noch wird das Jahr 2011 für diese Menschen besser werden. Daran wird auch die „Erhöhung“ des Regelsatzes um 5 im Wort fünf Euro nichts ändern, da dafür die Mietbeihilfe, Heizungskosten gekürzt und die Rentenbeiträge ganz gestrichen worden sind. (Ergo, die viel gepriesene, momentan „hart umkämpfte“ Hartz-IV-Reform ist de facto eine Kürzung!)

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund, weil einen Arztbesuch und Medikamente können Sie sich ja eh bald nicht mehr leisten, lassen Sie sich von Ihrem Arbeitgeber den Lohn noch weiter kürzen, schieben Sie unbezahlte Überstunden … tun Sie alles um den „Mächtigen“ nicht „gefährlich“ zu werden. Kurz: wehren Sie sich nicht gegen Ungerechtigkeiten, knüppeln Sie weiter auf die ein, denen es noch schlechter als Ihnen geht, denn an die, denen Sie das alles zu „verdanken“ haben, den 5-Sterne-Sozialleistungs-Beziehern der Politik und deren (akademisches) „Expertenheer“ – an die kommen Sie ja nicht heran. Also immer weiter so: nach oben buckeln – und nach unten treten … Gegen die Ungerechtigkeit aufzumucken, dafür ist der deutsche Michel offenbar wirklich zu dumm, oder zu feige?

Als Gott die Dummheit der Deutschen sah, wandte er sich ab – und weinte bitterlich …

während der Rest der Welt herzlich über uns Deutsche lacht …

Tja, was bliebe nun noch zu sagen? Ach ja …

Ein schönes neues Jahr in Deutsch-Absurdistan!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesundheit/Medizin, Hartz IV, Kriege, Medien, Menschen/Gesellschaft, Politik, Politik & Geschichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu An Stelle eines „Jahresrückblicks“ … die Welt der Kanzlerin

  1. Pingback: Prosit Neujahr? Oder: Quo vadis Menschlein? « Adalberts Meckerecke

  2. Pingback: Prosit Neujahr …? Warum, ist doch eh nur „same procedure as every year, James!“ « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft

  3. Jan schreibt:

    Liebe Josephine,

    als erstes möchte auch ich Dir ein gesundes und harmonisches 2011 wünschen. Natürlich auch allen Mitlesern/innen.
    Ansonsten kann ich nur sagen: Einfach ein hervorragender Artikel. Deshalb kann ich auch nichts weiter hinzufügen.

    So. von Hans kommend und bei Dir vorbeischauend werde ich jetzt zur Bulldogge weiterreisen. Welch eine Reise.

    Unsere herzlichsten Grüsse aus der Höhle von

    Jan und dat Bärche

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo lieber Jan,

      vielen Dank für Deine lieben Wünsche für das neue Jahr, die ich gerne an Dich zurückgebe 😉 mit der Hoffnung verbunden, dass sich Deine Erkältung wieder „aus dem Staub“ gemacht hat.
      Es freut mich wirklich sehr, dass der Artikel Deine Zustimmung gefunden hat, denn es ist ein ganz anderer geworden als ich eigentlich vorhatte zu schreiben … 😮

      Ich hoffe, dass Du die „Reise“ gut überstanden hast 🙂

      Liebe Grüße zurück in die Höhle,
      Josephine

  4. Allinator schreibt:

    Der Beitrag ist Hyperintergalaktischmegabombastisch gut 🙂
    Wir müssen wieder wütend werden und denen da oben zeigen wo der Ziegenbock den Honig hat. ^^

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo „Allinator“,

      WOW – was für ein Kompliment! Vielen Dank dafür!
      Leider wird uns aber die Wut nicht weiterbringen. Wenn man wütend ist läuft man Gefahr Fehler zu begehen und solche können wir uns nicht mehr „leisten“, dafür ist die Zeit für uns schon zu knapp geworden. Die Michels und Michelinen haben einfach zu lange geschlafen und zuviele tun es immer noch. Einigen wir uns doch auf „heiligen Zorn“ und trachten wir danach, seine „reinigende Energie“ sowohl gegen die Allgewaltigen als auch gegen die beharrlich Schlafenden einzusetzen. Mag zwar ein bisschen komisch klingen, ist aber genau so gemeint.

      Viele Grüße,
      Josephine

  5. Luegenmaul schreibt:

    Ich habe die „Silvester-Ansprache“ auf das „wesentliche“ reduziert:
    http://luegenmaul.blogspot.com/2011/01/fazit-der-silvesteransprache.html

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo „Lügenmaul“,

      wirklich eine sehr gelungene „Reduzierung“. Ich möchte ernsthaft vorschlagen, dass Du in Zukunft die Aufgabe übernimmst und „unseren“ ReGierenden diese Aufgabe abnimmst. So würde uns wenigstens dieses alljährliche, verlogene Geschwafel erspart bleiben und wir hätten wenigstens etwas, worüber wir noch schmunzeln/lachen können.

      Josephine

  6. Oliver schreibt:

    Dient es dem Wohle des Deutschen Volkes, dass die Steuern die wir bezahlen, anderen Ländern in den Rachen gestopft werden, deren Arbeitnehmer mit 62 Jahren oder früher in den Ruhestand dürfen, während wir Deutschen bis 67 schuften sollen, um diese Gelder zu erwirtschaften?

    Die Gelder für Griechenland und Irland fliessen direkt in deutsche und US Banken. Davon profitiert kein Grieche und kein Ire. Die Sozialsysteme hier und anderswo funktionieren nicht mehr, weil die Leute so alt werden, sondern weil diese Systeme systematisch kaputt gemacht wurden in den letzten Jahren zu Gunsten von privaten Versicherungen. Ansonsten frohes Neues trotzdem!

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo Oliver,

      dass die Gelder nicht bei den Griechen und Iren ankommen und deshalb auch nicht davon profitieren, da will ich Dir gar nicht widersprechen. Fakt ist aber, dass diese Steuergelder aus dem Geldumlauf verschwinden und die Bevölkerung in Deutschland weder auf die eine, noch andere Art und Weise je wieder etwas davon zurück bekommen wird. Auch habe ich nicht geschrieben, dass es den Menschen in den Rachen gestopft wird, sondern den betroffenen Ländern, die ihrerseits wiederum bei internationalen (auch Deutschen Verbrecherorganisationen, im Volksmund auch Banken genannt, verschuldet sind.) was meines Erachtens doch einen Unterschied macht, auch wenn ich es nicht explizit betont habe. Soviel Allgemeinbildung, wie ich sie mir letztendlich auch erarbeitet habe, setze ich bei kritischen LeserInnen grundsätzlich mal voraus.
      Bei Deiner Aussage, dass die Sozialsysteme systematisch kaputt gemacht wurden, sind wir wieder „beisammen“. Dieser „Zusammenbruch“ wurde seit Jahrzehnten geplant durchgeführt, um uns genau dahin zu bringen, wo wir heute sind … die Menschen haben Angst, dass, wenn sie aufbegehren, ihre Situation noch schlimmer werden könnte als sie eh schon ist – und deshalb lassen sie so ziemlich alles mit sich machen. Unterdrückung und nicht nur steuerliche Ausplünderung inbegriffen.

      Dir auch ein gutes Jahr,
      Josephine

  7. talkletts schreibt:

    Könnt ihr es euch vorstellen? Es ist alles mit Absicht so gemacht. Alles für die Reichen und dann noch Mal für die Reichen. Helmut ist der Strippenzieher. Sogar der Sarransien oder Zarrazien ist Teil des Komplottes. Der hat sein Lebtag oben mit gespielt und jetzt tut er so als ob. Glaubt dem kein Wort, der spielt falsch. Kündigt lieber eure Konten und hört auf zur Tanke zu gehen, das wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir sind viel zu abhängig! Happy new year! ciao

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo „talkletts“

      Wenn wir es nicht seit Jahrzehnten jeden Tag am eigenen Leib erleben würden denke ich, dass uns das Vorstellungsvermögen dafür fehlen würde, wie wir von „unseren Volksvertretern“ belogen und betrogen werden. Aber „Helmut“ ist auch nur eine Marionette, genauso wie alle, die sich „unsere Elite“ nennen. Die wahren Strippenzieher sitzen noch ein ganzes Stück weiter oben und halten sich schön im Hintergrund. Die Drecksarbeit, die Völker in die totale Abhängigkeit zu treten, lassen sie den sogenannten „Volksver“tretern“ erledigen.
      An dieser Stelle möchte ich das Wort einem großen deutschen Barden erteilen, denn er bringt die „Botschaft“ viel besser an die Frau/den Mann, als ich es hier tun könnte …
      Reinhard Mey mit Sei wachsam http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I

      Josephine

      • talkletts schreibt:

        Moin Josephine 1001, na da danke ich dir. Nun habe ich am frühen Morgen schon R. Mey gehört. So kenne ich ihn noch gar nicht. Ist auch irgendwie logisch, weil er sich wohl vom Commerz zurückgezogen hat. So wie dies hier auf You tube gefällt er mir auch viel, viel besser als in der Luftaufsichtsbaracke. Da schau und höre ich noch mal rein! Auf YouTube nicht in die Luftaufsba… — Bis zum heutigen Tag war ich wachsam und versuche es auch zu bleiben. Ich denke wir sind da schon ziemlich einer Meinung mit dem wer wo sitzt. „Jetzt geht bestimmt ein Ruck durch Deutschland“ Tschüs Josephine 1001

      • josephine1001 schreibt:

        Hallo talkletts,

        hoffe, dass ich Dir (und vielleicht auch anderen hier) mit Reinhard Mey eine kleine Freude machen konnte am frühen Morgen … 🙂
        Nein jetzt ernsthaft – Reinhard Mey, Wader, Konstantin Wecker und noch einige mehr, bringen musikalisch die Realität Deutschlands zur Sprache. Leider werden sie aber viel zu wenig gehört. Damit meine ich jetzt richtig gehört, mit wachen Verstand und offen für den Sinn der Texte.

        Dass durch „Deutschland“ mal ein Ruck gehen würde, das wäre mehr als höchste Zeit und ebenso wünschenswert – bevor wir wirklich abgeschafft (worden) sind…

        Liebe Grüße,
        Josephine

  8. Sterntalerchen schreibt:

    ah jeeee…..
    Es geht auf keine Kuhhaut mehr
    Für wie blöde hält man denn das deutsche Volk noch?
    Und wie blind und engstirnig sind ein Großteil der Bevölkerung die
    dieses Lügenpack noch immer mit ihren Stimmen füttern und hochhalten
    im gleichen Atemzug aber über alles jammern was teurer wird und weniger
    im Geldbeutel bleibt
    Da werden Arbeitslosenzahlen schöngerechnet, die so wie dargestellt niemals stimmen können
    von den anderen „tollen“ Aktionen2010 ganz zu schweigen

    armes Deutschland kann man da nur sagen!

    oben bleiben

    Sterntalerchen

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo Sterntalerchen,

      es ist eine sehr große Kuh … da passt (nach bundesdeutschen Maßstäben) noch so etliches drauf, leider.
      Das deutsche Volk ist vielleicht nicht blöde, aber seit Jahrzehnten dazu erzogen worden, den Mund zu halten und alles was man ihm antut, oder zumutet, auch brav zu schlucken. Da lässt sich dann logischerweise nur schwer Protest- oder Widerstandswille erwarten. Aber die Gründe für die von Dir ganz richtig angeführten Punkte sind vielschichtiger. Darüber sollte man vielleicht einmal einen eigenen Artikel schreiben, denn der Kommentarbereich ist dafür weniger geeignet 😉

      Liebe Grüße,
      Josephine

  9. Wolf2010 schreibt:

    leider gibt es zuwenige Autoren die so gute und qualitative Kommentare schreiben und ich freue mich jedesmal, wenn ich im Netz solche Artikel finde und kann dem nur zustimmen und den Leuten zu ihrer Arbeit gratulieren, was ich hiermit an dieser Stelle gerne machen will. In der stillen Hoffnung, das viele junge Menschen Ihre Artikel lesen mögen und sich dann selbst ein Bild davon machen und wenn Zweifel aufkommen sollten, können sie sich ja immerhin noch an die Autorin wenden und die wird sie dann auch hoffentlich aufklären.

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo Wolf,

      zuerst einmal vielen Dank für Deine so aufbauenden Worte. Es ist mehr als selten, dass man für seine Arbeit ein so dickes Lob bekommt … und jetzt sind es für den Dezember sogar zwei. Ist wie ein Weihnachtsgeschenk 😉
      Leider ist es aber so, dass die Mehrheit der Bevölkerung nicht im Stande ist, den Tatsachen in die Augen zu sehen. Die jungen Menschen werden schon in der Schule dumm gehalten – und wenn sie Freizeit haben, ist die ausgefüllt mit Verblödungsserien a là Bohlen, Bach usw. Risk & Fun ist angesagt – leider nicht das lesen von politischer Aufklärung. – Sie kann/können – oder will/wollen nicht begreifen – dass es höchste Zeit ist, die rosarote Brille der Schein-Demokratie abzunehmen. Seit Jahrzehnten werden wir von den jeweils Regierenden immer näher an den Abgrund gefahren – und was passiert? Nichts! Man wählt perspektivlos nur noch zwischen Pest und Cholera, ohne auch nur im Traum daran zu denken, einmal einer anderen Partei eine Chance zu geben… Könnte eine andere Partei den Karren noch mehr in den Dreck näher an den Abgrund fahren, als er es schon ist…?
      Noch besser wäre es, das herrschende politische System (Scheindemokratie) ganz abzuschaffen und eine belastbarere Horizontal-Hierarchie ohne Einflussmöglichkeiten des Großkapitals durchzusetzen … Das aber nur mal so am Rande, denn träumen darf man ja noch. Wir müssen uns natürlich schon im Klaren sein, dass das politische System der „westlichen Demokratien“ für reelle Politikalternativen keine Spielräume lässt.
      Sollte wirklich jemand Erklärungsbedarf haben, meine Mail-Adresse ist ja bekannt…

      Liebe Grüße,
      Josephine

  10. Jochen schreibt:

    Liebe Josephine,

    Dir und Deinem männlichen Anhängsel auch erst einmal ein FROHES NEUES JAHR und hoffen wir mal, dass wir es wenigstens bis zu irgendeinem FROHEN FEST (ich meine selbstverständlich NICHT Weihnachten, denn dies ist NUR ein Fest für den Einzelhandel und sonst was das Christentum angeht, völlig unbedeutend) in diesem Jahr schaffen. Lange Sätze, kurzer Sinn, ich weiß.

    Räuchern wir die Bande aus?!

    Besser so, was Sätze anbetrifft?
    Wir sind ja im Bund mit dem Räucherfisch, somit müsste uns alles möglich sein.

    „Als Gott die Dummheit der Deutschen sah, wandte er sich ab – und weinte bitterlich …“

    So ganz klar komme ich mit Eurer Weltsicht immer noch nicht. Wer von Gott redet, muss doch eigentlich auch an ihn glauben, oder nicht? Aber was Götter angeht, soll es ja große Unterschiede geben. Habe ich zumindest langsam begriffen.

    Kürzlich schrieb mir eine Gläubige, sie wüsste nicht so recht, wegen der Sache mit Jesus als Sohn Gottes und so. Sie schrieb, sie hätte ihren eigenen Glauben. Klar wollte ich mal wieder wissen, welcher Glaube das ist, da sie auch dazu noch vorgibt, eine Christin zu sein. Leider blieb die Antwort aus. Wahrscheinlich kann man einen „eigenen Glauben“ anderen doch nicht so gut erklären. Finde ich sehr schade, ich hätte sehr gerne wieder etwas dazu gelernt.

    Was die Dummheit der Deutschen anbetrifft, ja da ist zweifelsfrei etwas dran. Wenn die Deutschen Geld übrig haben, dann gehen sie los und kaufen sich gerne noch welche dazu. Der Deutsche gönnt sich ja sonst nichts, hört man ja immer wieder. Ich sollte ein Geschäft aufmachen, um Dummheiten zu verkaufen. Ganz bestimmt könnte ich davon reich werden. Oder wir alle sogar? Was meinst Du Josephine? Ich hoffe der Elke geht es auch gut? Verzeih‘ die dumme Frage, aber Du kennst mich ja.

    Eigentlich wollte ich nur kurz hier vorbei schauen, um Deinen Artikel zu loben. Jetzt lobe ich Dich für Deinen Artikel immer noch und haue schon länger nicht mehr vorbei. Das hast Du jetzt davon, denn Du bist zu GUT für diese Welt hier.

    So jetzt muss ich noch schnell in die Höhle des Bärchens, dem Jan die Krallen phosphorezierend angemalt hat. Der Jan weiß eben was mir gefällt.

    Liebe Grüße,
    Jochen nebst immer dumm und andere dämlich fragenden Anhang

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo Jochen,

      erst einmal vielen Dank für Deine Neujahres-Wünsche, die wir selbstverständlich gerne an Dich zurück geben.

      Ich möchte nicht mit Dir darüber „streiten“ ob es nun einen „Gott“ gibt, oder nicht. Ich glaube an eine höhere Macht, die alles erschaffen hat, aber ist der Name dafür „Gott“? Wer hat diese Bezeichnung „erfunden“? Woher kommt sie? Aus der Bibel, die schon – bewiesenermaßen – seit Jahrhunderten verfälscht wird…?
      Aber um auf den Spruch zurückzukommen…

      „Als Gott die Dummheit der Deutschen sah, wandte er sich ab – und weinte bitterlich …“

      ist eben nur ein Spruch, den ich auf Deutschland bezogen, etwas umgeändert habe.

      Über das – woran ich glaube – diskutiere ich nicht lange. Ist meine Sache. Dafür lasse ich aber jede/n daran glauben, woran sie/er glauben möchte. Meine Tante z.B. ist sehr religiös und geht mit ihren 80 Jahren jeden Morgen in die Kirche, aber es würde ihr im Traum nicht einfallen, mir in meine Glaubensansichten reinreden zu wollen. Sie hat es akzeptiert …

      Zum Glück ist Dummheit keine Ware, sonst würden unsere „Steuereintreiber“ noch 19% MwSt. dafür kassieren wollen. Die tägliche Ration Dummheit bekommen wir jeden Tag über die Mainstream-Medien (wegen der GEZ-Gebühren fast) frei Haus geliefert. Und da der deutschen Bevölkerung ja sonst nichts „geschenkt“ wird, wird diese auch noch dankend angenommen 😦

      Elke und ich sind wieder zu einer Einheit geworden und es geht ihr wie mir, soweit ganz gut und wir hoffen natürlich, dass auch Du keinen Grund zu klagen hast.
      Vielen Dank auch noch für Dein Lob meinen Artikel betreffend. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ein anderer je so schnell geschrieben gewesen wäre, wie dieser… ich war sowas von geladen kann ich Dir sagen … heiliger Zorn…?

      Aber gut, lassen wir das jetzt.

      Liebe Grüße zurück – auch an Anna und den Kleinen 😉
      Josephine, Elke und „Anhängsel“

  11. Jochen schreibt:

    „….sich in ihrem Garten breit machen und Ihnen vorschreiben würde, wie Sie zu leben und zu handeln haben…? Würden Sie sich nicht wehren? Ich schon!“

    Dazu braucht der Deutsche keine fremde Weltmacht, das schaffen die Deutschen untereinander schon ganz alleine.
    Kommt man den Deutschen mit einem Paragraphen, dann stehen sie stramm und gehorchen. Darauf sind sie gedrillt worden von klein an. Ich erinnere mich noch gut an meine Schulzeit nach der Grundschule. Damals mussten wir in der Klasse alle aufstehen und das Deutschlandlied singen, natürlich die gekürzte Form davon. – wie bei den Soldaten, dachte ich damals.
    Heute komme ich oft zu Fuß an einem Kindergarten vorbei und wenn man von dort die Kinder in ihren Spielzwinger draußen gehen lässt, dann müssen sie das geordnet und in Zweierreihe hintereinander tun. Kleine Soldaten, denke ich dann immer.
    So von klein an gedrillt, wird schon in den Kleinen fast jede Individualität und jeder Gedanke an Freiheit erstickt. Solche Leute gehen dann später auch brav wählen usw. usw.
    Also wen wundert es, dass alles so ist wie es ist????? Mich nicht !!!

    • josephine1001 schreibt:

      Stimmt, das ist mir schon während des schreibens klar geworden … Aber wie soll ich einer realitätsfernen Gesellschaft klarmachen, dass sie auf Grund und Boden sitzen, der ihnen doch eigentlich gar nicht gehört? Dass ihre alliierten „Freunde“ jeden Tag auf der Schwelle stehen können und es ihnen dann auch nicht besser gehen wird, wie derzeit den Palästinensern, denen dieses Schicksal jeden Tag zuteil wird? Denen ihre Häuser und ihr Land gestohlen werden? Aber 65 Jahre „Umerziehung“ sind eben nicht einfach so vom Tisch zu wischen. Was wir wieder bräuchten ist Selbstvertrauen in uns selbst, das Bewusstsein, dass wir mehr sind als nur ein stupides Volk von Ja-sagern und alle Welt subventionierer. Wir bräuchten – wenn schon – eine Regierung, die zu ihrem Eid … „zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln“ …, auch steht und in die Tat umsetzt.
      Aber ich gleite ins Land der Träume …

      Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen, so traurig das auch ist.

  12. Jochen schreibt:

    Hallo Josephine!

    „Wir bräuchten – wenn schon – eine Regierung“

    Das „- wenn schon -“ ist bereits eine Einschränkung, die mir gefällt. Jedoch was mich ganz persönlich angeht, so lehne ich jede menschliche Herrschaft über mich grundlegend ab. Spätestens ab einem bestimmten Zeitpunkt vor 30 Jahren durfte ich ja live miterleben, was passiert, wenn gewöhnlichen Menschen durch Vorschriften und Gesetze Macht über andere Menschen gegeben wird. Ab diesem Zeitpunkt war es bei mir auch mit der System“treue“ völlig vorbei. Heute weiß ich, dass ich einer der Ersten gewesen sein muss, die AUFGEWACHT sind. Heute freut es mich zwar mitanzusehen, dass immer mehr aufwachen, aber gegen die überwältigende Mehrheit der System..fast…hörigen kommt man leider nicht an. Das jeden Tag weiter mit zu erleben tut mir sehr weh.

    Kennst Du dieses kleine Video schon?

    Ich denke, wir Menschen müssen uns nur wieder unseres freien Willens bewusst werden. Sie können Dich ins Gefängnis werfen, foltern oder sogar töten. Aber wenn ein Mensch seinem eigenen Willen treu bleibt, kann niemand etwas dagegen machen. Denn ein Mensch kann nicht mehr als sterben. Oft sind wir es ja selbst schuld, dass andere über uns Macht bekommen. Auch ich hätte mehrmals die Chance gehabt NEIN zu sagen, bis hierhin und nicht weiter. Aber ich fürchtete mich vor den Konsequenzen. Doch diese Furcht wird immer weniger.

    „dass wir mehr sind als nur ein stupides Volk von Ja-sagern“

    Ich glaube, das ist auch ein Fehler der gemacht wird. Denn ich komme nicht als Volk auf diese Welt, sondern als Individuum und ich verlasse diese Welt auch wieder als Individuum. Ein Volk kann man gut unter Kontrolle bringen und halten wie man täglich sieht, aber ein Individuum unter Kontrolle zu bringen, liegt wenn es gelingen sollte, nur in den Einschränkungen begründet, die ein Mensch in seinem Denken für sich selbst macht. Wer will mir etwas befehlen zu tun, wenn ich es selbst nicht zulasse? Das Umdenken muss beim einzelnen stattfinden, die Masse an Menschen war schon immer eine nichts hinterfragende Herde und sie wird das vermutlich auch bleiben.

    „Ich glaube an eine höhere Macht, die alles erschaffen hat, aber ist der Name dafür „Gott“? “

    Nein, die Bezeichnung „Gott“ gefällt mir eigentlich auch nicht (mehr). Ich fand jetzt diese hier: YHWH (dies ist angeblich in der ersten hebräischen Fassung der Bibel die Bezeichnung für unseren Schöpfer).
    Noch nicht einmal die Gelehrten wissen, wie das ausgesprochen wird. Gefällt mir! Denn für mich ist das „unsichtbare Wesen“, dass alles geschaffen hat, etwas Unaussprechliches und Unbegreifbares bzw. nicht Greifbares. So wie in der Bibel steht: „Im Anfang war das Wort…“. Was dieses „einzige“ Wort ist, konnte mir bisher noch niemand ganz genau sagen. Ich habe dann im Vers der Bibel das Tetragramm YHWH plus meine Gedanken oben dazu eingesetzt anstatt WORT und so machte der Vers dann was meine persönliche Sichtweise zu unserem Schöpfers angeht, für mich noch mehr Sinn.
    Ich sage aber trotzdem weiterhin Gott zu unserem Schöpfer.

    Über das was ich sonst so über unsere Welt (die Schöpfung) denke, da war mir bis jetzt noch niemand bereit hin zu folgen oder derjenige konnte es einfach nicht. Mir fehlt dazu nur das Zitat ein: „Jeder Gedanke der gedacht werden kann, der wird auch eines Tages gedacht werden.“ Leider weiß ich nicht von wem es stammt.

    „Aus der Bibel, die schon – bewiesenermaßen – seit Jahrhunderten verfälscht wird…?“

    Es ist eine Sache des Glaubens und nicht des Lesens. Prüfe alles und behalte das was Dir gut erscheint für Dich. Deshalb gefällt mir als Bibel in deutscher Sprache die Konkordantes Fassung am besten. Z.B. auch hier zu finden: http://www.bibel-aktuell.org . So erfuhr ich z.B., dass sogar das mit dem ‚Kreuz‘ gelogen ist, denn in den allersten Bibeln steht dafür ‚Pfahl‘. Was für mich auch mehr Sinn macht, denn die Römer kommen mir nicht so vor, als hätten sie sich noch lange dafür Zeit genommen, schöne Querbalken an die Pfähle der vielen zig Tausenden von ihnen Gekreuzigten anzubringen……

    Liebe Grüße, Jochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s