Ist das Israels Weg zum „Frieden“?

Wie ich heute im Newsletter der Generaldelegation Palästinas lesen konnte, ist Israel wieder einmal dabei, seinen „Friedenswillen“ mit Palästina unter Beweis zu stellen, indem es den Bau einer Eisenbahnstrecke zwischen Tel Aviv und Jerusalem plant.

Im Grunde wäre ja dagegen nichts einzuwenden, wenn die Schienenführung auf „israelischen“ Grund und Boden liegen würde, da auch auf dieser Strecke das bekannte nur für jüdische Israelis gilt. Aber nein – die „lokalen Anwohner“ waren damit nicht einverstanden und haben dagegen – natürlich erfolgreich – protestiert. So ist es gekommen – wie könnte es auch anders sein – wie es kommen musste: wieder einmal werden Palästinenser enteignet.

[…] Der ursprüngliche Plan sah vor, die Schienen auf der «israelischen» Seite zu verlegen. Aufgrund von Protesten der lokalen Bevölkerung wurde aber entschieden, 300 Meter weiter nördlich auf der anderen Seite zu bauen. Obwohl der Hauptteil der Strecke durch Tunnels verlaufen würde, benötigt Israel teilweise privates, palästinensisches Land für die Tunnelportale und Zufahrtsstraßen. […]

Irgendwie erinnert mich das ganze Vorgehen an das Bahnprojekt Stuttgart 21, da auch die betroffenen Palästinenser zu spät von dem israelischen Vorhaben erfahren haben und somit ebenfalls ihr Einspruchsrecht verloren haben…

[…] Die beiden betroffenen palästinensischen Gemeinden hatten erst vergangenes Jahr von den Plänen erfahren – zu spät für eine formelle Einsprache. Die israelischen Behörden halten fest, dass die Baugenehmigung für die beiden Abschnitte durch das Westjordanland grundsätzlich erteilt worden ist. […]

Aber wundern darf einen dies nicht wirklich, wenn man den Artikel liest, erfährt man nämlich auch, dass DB International – eine Tochterfirma der Bahn AG in dieses Bauprojekt involviert ist …

Tut mir leid, aber ich kann nicht so viel essen, wie ich k…. möchte 😦

Soll es immer so weitergehen …

bis endlich einmal die Vereinten Nationen ein Machtwort sprechen und Israel in seine Schranken verweist …?

Mir zerreißt es das Herz…hat denn wirklich niemand den Mut, gegen dieses Unrecht aufzustehen und die Stimme zu erheben?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter externe Quellen, Meinung, Naher/Mittlerer Osten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s