Thilo Sarrazin – Ein Volksverhetzer? Ein „Rechter“?

Eigentlich dachte ich ja, dass zu diesem Mann schon genug geschrieben worden ist, aber anscheinend ist dem nicht so. Na gut – geb ich meinen Senf auch noch dazu …

Überall wird nun die Veröffentlichung seines neuesten Buches diskutiert, wobei sich auch hier schon wieder der Zwiespalt – in der sich die Bevölkerung befindet – erneut ganz klar darstellt.

Ich muss gestehen, dass ich keines seiner Bücher je gelesen habe und auch nicht weiß, ob ich es je tun werde. Eines ist aber auf jeden Fall sicher: ich werde dafür kein Geld ausgeben, das mir für den Rest des Monats dann fehlen würde, deshalb beschränke ich mich hier auf das, was man so allgemein zu lesen bekommt – über Herrn Sarrazin. Womit dieser aber nicht alleine steht, man muss nur einmal die zu den jeweiligen Artikeln verfassten „Leserkommentare“ mitlesen …

Die Gehirnwäsche durch die MSM – allen voran Hetzblatt Nummer eins in Deutschland – die BLÖD BILD-Zeitung – (BILD Dir Deine Meinung – hab ich schon, auch ohne Springer ;( ) hat auch hier hervorragende Arbeit geleistet und die Bevölkerung in mindestens zwei Lager gespalten. Die einen geben Herrn Sarrazin vollumfänglich recht, die anderen verdammen ihn schonungslos, – dann gibt es die, die sagen: „der Idiot – was weiß der denn schon …“ und dann gibt es noch die, die sich gar nicht betroffen fühlen. Entweder weil sie von sich selber wissen, dass es zutrifft, oder weil sie von sich selbst eben  wissen, dass es nicht zutrifft. Aber sei es, wie es sei. Die Wahrheit darf man sagen – nein – sollte man sagen dürfen, denn es ist richtig wenn er sagt, Hartz IV-Empfänger seien faul und würden nur den ganzen Tag auf der Couch liegen, Bier trinken und rauchen. – Gleichzeitig ist es aber auch falsch, denn man kann nicht alle „Hartzer“ über einen Kamm scheren! Es ist leider nun einmal so, dass sich auch in dieser „Menschengruppe“ „faule Äpfel“ befinden – genauso wie im Berufsleben (wobei keine Ebene ausgenommen ist!!) auch. Es gibt den faulen Hartz IV-ler und es gibt den faulen Arbeitnehmer, der seine Arbeit lieber von Kollegen mit erledigen lässt – von den gehobenen Posten, auf denen unsere gefeierten „Leistungsträger“ sich breitmachen, fange ich lieber erst gar nicht an. –Doch genauso gibt es auch den Hartz IV-ler, der liebend gern eine Arbeit hätte und schon ganz krank ist von dem untätigen rumsitzen, dem erfolglosen Bewerbungen schreiben und ebenso erfolglosen Zeitungsinseraten aufgeben. Ja – Arbeitslosigkeit kann krank machen! Es kommt eben immer auf die Betrachtungsweise an. Leider kann Thilo Sarrazin nicht über seinen Tellerrand schauen – vielleicht ist seine Denkweise zu „kleinkariert“ und so sieht er eben nur den „faulen“ Arbeitslosen und nicht die Geschichte, die dahinter steht. Sie erinnern sich vielleicht noch an die Aussage des „Herrn“ Müntefering? … „Wer nicht arbeitet, braucht auch nicht zu essen!“?

Privatfoto von der Kundgebung in Frankfurt, am 08. August 2008

Es also nicht so, dass nur Herr Sarrazin auf dieser Schiene fährt – nein – es gibt auch noch andere die seine „Meinung“ teilen, aber nicht so ehrlich sind, diese auch laut auszusprechen … man will ja von dem dummen Volk (auch wenn es Hartz IV-Empfänger sind, denn jede Stimme zählt, wenn man sein Pöstchen nicht verlieren will!) wieder gewählt werden! Diesen Druck hat ein Herr Sarrazin nicht (mehr!!) und somit kann er seinen Abscheu den Arbeitslosen, den Migranten und Muslimen usw. gegenüber auch offen zur Sprache bringen. Er ist zumindest so ehrlich und spricht es deutlich aus – es sei denn – klicken Sie mal hier!?! Man kann ihn dafür lieben – oder aber auch „hassen“, verachten.  Es ist nun einmal seine Sichtweise der „Realität“; be eingeschränkt, aber die Seine.

Es wäre wünschenswert für die gesamte Bevölkerung Deutschlands, wenn man nicht auf die Äußerlichkeiten gehen würde, die Menschen nicht in „Schubladen“ einordnen wie: der arbeitet, der kommt ganz oben rein, vom Nächsten wackelt der Arbeitsplatz – da muss man vorsichtig sein, der könnte einen vielleicht mitreißen in den „Abgrund“, nur weil man mit ihm oder ihr bekannt, vielleicht sogar befreundet ist … eine Lade tiefer. Wieder der nächste hat nur einen 400 –Euro-Job, der kommt noch eine Lade weiter runter. Dann kommt noch der 1-Euro-Jobber – ganz unten rein … der faule Sack, haben sie ihn endlich dran bekommen, ansonsten würd er ja nur auf der faulen Haut liegen und „meine Steuergelder“ versaufen! Ist es denn wirklich so …? Könnte die Wahrheit nicht auch so aussehen, dass der 1-Euro-Jobber diese Arbeit macht, eben weil er nicht auf der faulen Haut liegen will? Weil er eben arbeiten will und keine steuerpflichte Vollzeit-Arbeit bekommt?!

Ist es wirklich so schwer zu durchschauen, dass Eure Arbeitsplätze deshalb so schlecht bezahlt sind und auch immer häufiger ganz wegrationalisiert werden, weil die „Schatten-Regierung“ der BRD es ganz genau so haben will?  Es ist so einfach auf diese Art das Volk gegeneinander aufzuhetzen …

Während sich die Arbeitgeber / Manager die Taschen füllen, bekommen die Arbeitnehmer immer wenig Lohn für ihre Arbeit, die Kosten der Grundversorgung werden künstlich in die Höhe geschraubt, damit nicht zu viel Netto vom Brutto übrig bleibt, bringt die Scheindebatte „Höhe des Hartz IV-Regelsatzes“ wieder ins Gedächtnis der Masse – und Thilo Sarrazin hat wieder ein Thema, über das er seinen „geistigen Müll“ verbreiten kann. Dabei wird aber leider viel zu schnell vergessen, dass der heutige Arbeitslose gestern noch eine Arbeit hatte, von der er vielleicht sogar seine Familie ernähren konnte, ohne als sogenannter „Aufstocker“ sich bei einer der ArGen demütigen lassen zu müssen.

(In meinem Artikel „Hartz IV mal anders …“, habe ich Videos zur Verfügung gestellt, die Ihnen zeigen, worauf Sie sich gegebenenfalls vorbereiten können, falls auch Sie auf der „Abschussliste“ Ihres Arbeitgebers, oder Ihr Betrieb kurz vor der „Insolvenz“ stehen sollte, was ich Ihnen wirklich nicht wünsche! Aber die Realität zeigt immer wieder, dass es schneller passieren kann, als man denkt!)

*****

Aber nun zu den jüngsten Äußerungen des Herrn Sarrazin, weswegen er derzeit in der Schusslinie der breiten Massenmedien und auch einem Großteil der Bevölkerungen der verschiedensten Länder steht. Damit meine ich jetzt nicht die „Unterschichten“-Rhetorik oder die islamophoben Hetztiraden, sondern das hier:

“Die Juden haben ein bestimmtes Gen“ … Was ist daran denn falsch – wenn man mal davon absieht, dass Judentum eigentlich eher eine Glaubensgemeinschaft umschreibt, während die „ethnische Volkszugehörigkeit“ sogar bei israelischen Historikern höchst umstritten ist? – Aber wie auch immer … Jede menschliche Rasse hat wahrscheinlich „bestimmte Gene“ … Von uns Deutschen wird behauptet, dass wir ein Gen hätten, das uns „mord- und kriegslüstern“ machen soll. Im und nach dem WK II wollte man uns deshalb ausrotten durch „Zwangssterilisation“. Es gab da sogar schon ganz konkrete Vorstellungen … Nur zur Information ein kurzer Auszugaus der Buchbeschreibung Das Morgenthau-Tagebuch“…

Zitat:

Der […] US-Politiker Henry Morgenthau jr. entwarf 1944/45 unter dem Titel „Germany is our problem“ einen Massenmordplan für die Deutschen. US-Kriegsminister Stimson schätzte die Zahl der Todesopfer bei Durchführung des Planes auf ca. 30 Millionen. US-Außenminister Cordell Hull rechnete vor, der Morgenthau-Plan werde rund 40 % der deutschen Bevölkerung vernichten. […] Roosevelt und Churchill stimmten dem perfiden Plan bei ihrer Konferenz in Quebec 1944 grundsätzlich zu. Seine Verwirklichung wurde erst gestoppt, als der „Kalte Krieg“ ausbrach und die Westmächte fürchteten, ohne „deutsches Bollwerk“ von Stalin überrollt zu werden […]

Stellt sich mir nun doch die Frage, wer hier wohl eher „mord- und kriegslüstern“ ist… Wenn man all die  „Kampfhandlungen“ in Betracht zieht, in die die „friedliebenden“ USA auf der ganzen Welt verwickelt, um nicht zu sagen, für die sie der Auslöser waren und sind!

Haben wir Deutsche uns darüber aufgeregtregen dürfen? Nein, wir dummen Deutschen haben zu allem den Mund zu halten und weiterhin für jede Nation, jeden Staat den Goldesel zu geben. Warum dürfen wir unsere Stimme nicht erheben, wenn uns Unrecht geschieht?! Nur zahlen – das „dürfen“ wir immer!

Schwarzafrikaner könnten ebenfalls ein „bestimmtes“ Gen haben, das „Sichelzellen-Anämie“ auslösen kann.

Zitat aus netzeitung.de:

Die Sichelzell-Anämie ist eine genetisch bedingte Veränderung des roten Blutfarbstoffes. Vor allem in Afrika tragen viele Menschen eine Kopie des veränderten Gens, ohne allerdings zu erkranken. […]

Also – warum soll das jüdische Volk nicht auch ein Gen besitzen, das für diese Menschen „charakteristisch“ ist? Weshalb löst diese Feststellung so einen „Proteststurm“ aus?

Aber da ich mich mit dem Thema „Genetik“ eigentlich noch nie ernsthaft befasst habe, belasse ich es bei diesen genannten Exempeln und überlasse den weiteren „Streit“ den selbsternannten „Experten“ …

Für mich zählt alleine nur der Mensch; nicht seine Abstammung, nicht seine Hautfarbe, nicht seine Nationalität oder Religion. (Wenn er – der Mensch – keine hat, ist mir das auch egal!) – Und schon gar nicht seine Gene! Also sollten wir „normalen“ Menschen den Gen-Streit doch denen überlassen, die sich dafür für prädestiniert halten. Ansonsten käme ich vielleicht noch in die Versuchung, der BRD-Regierung ein „Stasi-Gen“ zu unterstellen … 😦

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Diskussionen, Gesellschaft, Hartz IV, Medien, Meinungen, Menschen/Gesellschaft, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Thilo Sarrazin – Ein Volksverhetzer? Ein „Rechter“?

  1. ebook leser schreibt:

    Wie man im Spiegel lesen kann, ist das Buch von Sarrazin nicht nur verkaufsmässig ein Hammer, sondern es fördert auch Parteieintritte von islamfeindlichen Parteien. Vielleicht denken jetzt mal die Kritiker nach, wem sie mit ihrem Aufschrei eigentlich helfen. Den Verkaufszahlen des Buches und den islamfeindlichen Parteien. Manchmal, und das betrifft jetzt nicht nur Sarrazin, sondern auch die Kritiker, ist Schweigen besser als Reden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s