Ist es schon so weit? …

Wie ich in meinem Artikel vom 28. Juni aufzuzeigen versuchte, sind die USA und Israel verzweifelt auf der Suche, um dem Iran endlich den Krieg erklären zu können. Nachdem die dem Iran auferlegten „Sanktionen“ (ich persönlich nenne es Erpressung/Nötigung) nicht den erwünschten Erfolg zeigten – die Regierung des Iran sich den US-amerikanischen Bütteln der selbsternannten Eliten  – nicht beugen will, kommt nun auch noch der Ex-Geheimdienstchef der USA, Michael Hayden auf das Feld  der Kriegstreiber zurück.

In einem Gespräch mit dem amerikanischen Nachrichtensenders CNN äußerte er sich – wie bei  jungeWelt vom 27.07.10 nachzulesen ist, dahingehend …

[…] Da Teheran nicht bereit sei, unter dem Druck von Sanktionen kleinbeizugeben, werde ein Krieg „unvermeidlich“ […]  [1]

Womit in meinen Augen die Richtigkeit meiner Überzeugung dass der Iran über keinerlei Atomwaffen, noch biologischer Waffen verfügt, bestätigt wird.

Wie wir aus der Vergangenheit ja wissen, hat Amerika – und auch Israel – bisher nur mit Ländern Krieg geführt, von denen sie wussten, dass ihre „Gegner“ ihnen gegenüber keinerlei  Chancen haben, diese Gefechte gewinnen zu können.

Wie schon gegen den Irak und Afghanistan, geht es zwar „nicht nur“ um Ressourcen, sondern auch um geostrategische Interessen, aber beides gehört beim modernen Kolonialismus untrennbar zusammen. Angesichts der Weltwirtschaftskrise, die nur für bezahlte Zweckoptimismus-Verbreiter kurz davor steht, „endgültig überstanden zu werden“, ist die Sicherung von beidem (Zugang zu Ressourcen und deren möglichst unbehinderter Transport auf der einen sowie Machtdominanz auf der anderen Seite), sind verwertbare Ressourcen, die man sich so „billig“ wie möglich unter den Nagel reißen will, natürlich doppelt wertvoll (was zählen da schon Menschenleben – wenn es um derartige „Werte und Interessen“ geht?).

In Afghanistan kämpft man angeblich gegen den Terror, den das Land erst (richtig) kennengelernt hat, seit sich dort fremde – leider Gottes auch deutsche – Truppen breit gemacht haben und auf alles schießen, was sich bewegt!

Im Irak waren es angeblich Massenvernichtungswaffen die gegen Israel eingesetzt werden sollten. Obwohl schon vor Kriegsbeginn mit 100 %-er Sicherheit feststand, dass Saddam Hussein keine der ihm zur Last gelegten Waffen besaß, hielt Amerika an dieser Lüge fest und schickte so skrupellos 100.000 von Menschen, Frauen, Kinder, Alte, Kranke und Behinderte in den Tod, traumatisierte und verstümmelte die Überlebenden. Wie viele noch an den Folgen der zum Einsatz gebrachten, Uranmunition sterben werden, ist nicht absehbar. – Und das „nur“, weil sich Saddam Hussein dem Diktat der USA nicht beugen wollte! Irak war unter den arabischen Staaten die stärkste militärische Macht. Wohlgemerkt: war! Aufgebaut vom amerikanischen Geheimdienst – CIA. Dies kann möglicherweise (?) ihr Verbrechen gewesen sein. Folgende Videos zeigen auf, was vom IRAK nach dem Überfall durch Amerika, Großbritannien und der „Achse der Willigen“, übrig geblieben ist und welche Folgen dieser bis weit in die „Zukunft“ der Bevölkerung haben wird.

Deadly Dust Todesstaub Teil 1 von 8

Noam Chomsky hat geschrieben:

„Es war die vorrauseilende Doktrin der US Außenpolitik seit den 40er Jahren, dass die riesigen und einmaligen Energieressourcen der Golf- Region nur von den Vereinigten Staaten und seinen Klienten dominiert werden dürfen und was entscheidend ist, dass keiner unabhängigen, einheimischen Macht erlaubt werden darf einen substantiellen Einfluss auf der Verwaltung der Ölförderung und Ölproduktion  zu haben.

Es würde zu weit führen, wollte ich sämtliche Kriegshandlungen der USA hier auflisten. Wenn Sie daran Interesse haben, empfehle ich Ihnen diese Seite: US Interventionen von 1945 bis zur Gegenwart, ein kleiner Ausschnitt von William Blum.

Würde es den Vereinigten Staaten von Amerika wirklich um den angeblichen Besitz, beziehungsweise die „iranische Bedrohung“ wegen der eventuellen Herstellung von Atomwaffen gehen, warum intervenieren sie dann nicht gegen Korea, Indien oder Pakistan? Diese Staaten sind unbestreitbar im Besitz von Atomwaffen, bedrohen ihre Nachbarn – ebenso wie Israel seine Nachbarn – mit deren Einsatz – und – weder Nordkorea, Indien und Pakistan, noch Israel haben den Atomwaffen-Sperrvertrag unterzeichnet! Der Iran aber schon! Was dem Iran das legitime RECHT gibt, Atom-Kraftwerke zu bauen!

Um die Weiterentwicklung von Atomwaffen zu unterbinden oder wenigstens zu erschweren, wurde zusätzlich der Vertrag zum Stopp von Atomtests vereinbart, der allerdings noch nicht in Kraft getreten ist. Seit Herbst 1996 liegt der Vertrag zur Ratifizierung aus. Er kann aber erst in Kraft treten, wenn ihn alle 44 darin namentlich genannten Annex2-Staaten ratifiziert haben.

Bisher verweigern noch 10 Annex 2-Staaten die Ratifizierung, darunter die Atommächte USA, China, Israel, Indien, Pakistan, Iran und Nordkorea.

Stand:

Ratifiziert: alle EU-Staaten und Nachfolgestaaten der Sowjetunion,alle NATO-und G8-Staaten mit Ausnahme der USA, Australien, Südafrika, Brasilien, Argentinien, Mexiko.

Unterzeichnet, nicht ratifiziert: USA, China, Israel,  Ägypten, Libyen, Iran.

Nicht unterzeichnet: Indien, Nordkorea, Pakistan.

Hinweis: Indien, Pakistan und Israel sind nicht dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten, Nordkorea hat den Vertrag gekündigt, als Mitglieder der IAEO sollen sie aber deren Kontrollen unterliegen.

Quelle

Ebenfalls als sehr lesenswert zu empfehlen: Atomwaffen-Sperrvertrag: Kleine Fortschritte erzielt

Daraus eine kleine „Leseprobe“:

Atomwaffenfreier Naher Osten

Dass Israel erwähnt wird, während der Iran, der unter Verdacht steht, Atomwaffen produzieren zu wollen, nicht explizit genannt wird, hatte Befürchtungen aufkommen lassen, dass die Konferenz scheitern könnte.

Vor allem die USA hatten sich gegen die Erwähnung Israels gewehrt und erst in letzter Minute eingelenkt. In einer Erklärung nach der Annahme des Schlussdokuments wiederholte die US-Vertreterin denn auch ihre Kritik in diesem Zusammenhang.

Israel wird im Schlussdokument explizit erwähnt und aufgefordert, sich dem Vertrag anzuschließen und seine nuklearen Anlagen der Aufsicht der IAEA zu unterstellen. Mit diesem Vorschlag der arabischen Staaten soll der Druck auf Israel erhöht werden, sein vermutetes Atomwaffenarsenal aufzugeben.

Es ist immer wieder erschreckend für mich, wie sehr sich die USA vor den Kriegskarren der zionistischen Regierung Israels spannen lässt. Dazu dürfen natürlich auch die UNResolutionen gegen Israel nicht unerwähnt bleiben, die ausschließlich am Veto der USA gescheitert sind. Amerika trägt somit einen großen Teil Mitschuld am Elend der palästinensischen Bevölkerung – und ist auf dem „besten“ Weg, dieses Kriegsleid auf die Bevölkerung des Iran auszuweiten – weil Israel angeblich so große Angst vor den nicht vorhandenen Atomwaffen des Iran hat.

Es ist einfach nur abartig, mit welch fadenscheinigen Gründen „man“ ein Land überfallen will, das mindestens seit den letzten einhundert Jahren keinen Angriffskrieg geführt hat!

Da fällt mir ein altes Sprichwort ein:

Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!

Es passt – auch wenn der „Nachbar“ etliche Meilen entfernt ist.

Nun, machen Sie sich bitte Ihre eigenen Gedanken, weshalb der Iran nun wirklich angegriffen werden soll. Vielleicht konnte ich Sie mit diesem Artikel dazu inspirieren, mal selber nachzuforschen und zu ergründen zu versuchen, weshalb die „einen“ Länder sich alles – einschließlich Verstöße gegen die Menschenrechte, Verstümmelung, Mord und Todschlag, – erlauben dürfen und „andere“, seien ihre Motive noch so friedlicher Natur, sollen dafür abgestraft werden, weil sie in ihrem Land nichts anderes tun, als ihre Ankläger, Richter und potentiellen Henker = USA und Israel.

Noch ein paar Links:

[1]  PropagandafrontEx-CIA-Chef erklärt Angriff auf Iran für „unaufhaltbar“

Daniel Neun (Radio Utopie) – Geostrategisches Ringen und Weltraumwaffen: USA drängen Japan zu Export von neuem Raketensystem (geht zwar etwas über das Thema meines Artikels hinaus, repräsentiert aber dieselbe „westliche Arroganz“ in Sachen Doppelstandards und Doppelmoral – auch im Hinblick auf das reelle Kräfteverhältnis im Nahen Osten!)

EurAktivEU verhängt bisher schärfste Sanktionen gegen Iran (Eigentlich nichts Überraschendes, aber interessant ist das „Diplomatendeutsch“ schon, zumal die besagten Lügen mit deutscher Gründlichkeit einbetoniert werden! Interessant ist aber auch, dass der Iran sich mit rationalen Mitteln zur Wehr setzt …)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter externe Quellen, Meinung, Naher/Mittlerer Osten, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ist es schon so weit? …

  1. Pingback: Adalberts Meckerecke (IV) – Von Wasserprivatisierung und anderem gefährlichen Schwachsinn « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft

  2. Pingback: Von Wasserprivatisierung und anderem gefährlichen Schwachsinn « Adalberts Meckerecke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s