Also WER sind WIR denn nun?

Es ist schon seltsam was so eine Fußball-WM alles ans „Licht“ bringt …

Zumindest wenn man manchen Kommentatoren der WM so zuhört. Hab ich doch heute tatsächlich von einem Moderator der WM zu hören bekommen, dass „wir“ nicht mehr Deutschland sind! Nein – wir sind jetzt „Südafrika“!

2005 als Kardinal Josef Ratzinger zum Pabst gewählt wurde, war ganz Deutschland plötzlich PABST – zumindest laut BLÖD-Zeitung. Aber dass von den Medien – vor allem der Springer-Presse nur Schrott und Verleumdung verbreitet wird, ist zumindest einem – wenn auch geringen – Teil der deutschen Bevölkerung schon klargeworden. Aber der Rest der Medien-Journaille ist ja auch nicht recht viel besser, wovon über eine – gleich der BLÖD-Zeitung an „gehobenen Ansprüchen“ orientierte Qualitätsjournalismus verbreitende Zeitschrift – die Gruppe Die Bandbreite einen sehr schönen Song kreierten …

Ebenfalls 2005 wollte man mit der Kampagne „Du bist Deutschland“ wieder ein Gemeinschaftsgefühl in unserem Land aufbauen, das man in Jahrzehntelanger, intriganter und ketzerischer Kleinarbeit erfolgreich ausgerottet hatte.

Zitat:

Erklärtes Ziel der Kampagne war, „Initialzündung einer Bewegung für mehr Zuversicht und Eigeninitiative in Deutschland“ zu sein und die Bundesbürger zu „mehr Selbstvertrauen und Motivation“ anzustoßen. [1]

Ist schon seltsam – erst wurde alles dafür getan, dass genau das in Deutschland „abgeschafft / ausgerottet“ worden ist und dann wird eine „Kampagne“ ins Leben gerufen, um uns diese „Eigenschaften“ wieder ins Gedächtnis zu rufen. Dass diese Kampagne allerdings ein Reinfall gewesen ist, kann man an der Art und Weise erkennen, wie sehr sich das deutsche VOLK immer noch von den Politclowns und deren Strippenziehern nicht nur an der Nase, sondern auch an der immer kürzer werdenden Leine vorführen lässt.

Und jetzt sind wir also Südafrika – deshalb ist es vielleicht auch so heiß – südafrikanisches (Sommer-) Klima, das erklärt natürlich so einiges. So zum Beispiel auch, dass die Deutschen dort den Allerwertesten hochbekommen – zumindest wenn es um Fußball geht.

„Spätrömische Dekadenz“ – Brot und Spiele – während dieser Zeit der Ablenkung können / werden unbemerkt unsoziale „Regierungs“entscheidungen durchgewunken werden, ohne dass das „dumme VOLK“ etwas davon mitbekommt. Tja – und dann ist es zu spät, man murrt ein bisserl, schimpft vor sich hin, weil laut zu schimpfen – wer traut sich das denn noch? Außer denen, die eh immer auf die Regierung schimpfen und kein gutes Haar an den „Damen“ und „Herren“ in Berlin lassen.

Das deutsche VOLK hat in den letzten sechs Jahrzehnten wirklich eine Wandlung durchgemacht. Aus einem VOLK das für Gerechtigkeit, gegen Willkür jedweder Art, für Arbeit und Sicherheit im eigenen Land auf die Straßen ging und dafür kämpfte, ist ein VOLK ohne Rückgrat, ohne eigenen Willen und ohne jeden Stolz geworden.

Mit dem Beitritt zur EU geben wir dann also auch noch unsere Nationalität zum Abschuss frei, nachdem wir ja durch die „Umerziehung“ – die alliierte Gehirnwäsche – unseren  im Dritten Reich verbrannten Nationalstolz schon vor sehr langer Zeit abgelegt haben. In Zukunft werden wir Deutschen nur noch ein ungeliebtes Anhängsel des Großreiches USrael sein und dankbar für deren Brosamen, den die uns von ihren Abfällen großzügig zuwerfen, wie einem Hund den Knochen. – Und es wird eine Zeit kommen, in der das deutsche VOLK sich gegenseitig bekämpfen wird, um auch genug von den Krümeln der „Reichen“ und „Mächtigen“ abzubekommen!

Edward L. Bernays

„Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppen-Denkens verstehen, ist es jetzt möglich die Massen, ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern“. (1928)

„Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.“ [2]

Unsere Bevölkerung bekommt schon einen Vorgeschmack dessen in Afghanistan, für was wir dann noch zu gebrauchen sein werden: als Kanonenfutter und Sündenböcke wenn die Pläne der im Schatten der Geschichte agierenden „Weltenherrscher“ schief gehen sollten – wie es schon die letzten zwei Weltkriege deutlich belegen … Man muss nur einmal das eigene Gehirn einschalten und sich eigene Gedanken machen, warum man in Deutschland über bestimmte Themen nach über 65 Jahren noch immer nicht sprechen, keine Fragen stellen darf.

Wie sagte schon Heinrich Heine so treffend in seinen „Nachtgedanken“:

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“

So geht es mir mit der Zukunft von uns Deutschen …

Ist es also wirklich so abwegig danach zu fragen, WER sind WIR?

Wer sind WIR, wenn die Fußball-Weltmeisterschaft vorbei ist und der Alltag sich wieder wie ein schwarzes Tuch deprimierender Normalität über ganz Deutschland legt …?

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Du_bist_Deutschland

[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Meinung, Meinungsfreiheit, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Also WER sind WIR denn nun?

  1. Pingback: Deutschland – Argentinien 4:0 – Amateurkommentar eines Neugastes « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft

  2. janbln schreibt:

    Hallo Josephine,

    Worte die mir aus der Seele sprechen. Hier sind alle (in Bln) die auch nur irgendetwas mit Politik zu tun haben Geisteskrank. Da sind die Oberirren mit ihrer Anstaltsleiterin und dann die lokalen Wahnsinnigen mit der Landesmutter. Herrje ja. Du bist der Baum,Pabst und alles was kreucht und fleucht. Damit ist es aber nicht getan. Unsere Landesmutter ist da ein Zacken schärfer. Alles in „english“. Be Berlin, be bread,be butter und was weiss ich nicht alles. Als ich auf dem U Bhf auf den Zug wartete fielen mir diverse Anstaltsplakate auf. Ich dacht erst diese Bread and Butter Messe war doch schon, also was soll das. Ja, ist wieder ne neue auf dem Flugplatz Tempelhof. Die Sprüche auf den Plakaten können nur kranken Hirnen entsprungen sein. Wenn ich dran denke mach ich von diesen Plakaten mal Bilder weil mir die Sprüche im Moment nicht einfallen.
    Eine Frage noch. Ist die Seite neu? Ist mir letzte Woche schon aufgefallen.

    Herzlichste Anstaltsgrüsse und noch nen schönen Restsonntag. (Ich komme mir vor wie ein Schwamm der gerade ausgedrückt wird)

    Jan

    • josephine1001 schreibt:

      Hallo Jan,

      es freut mich, dass mein Beitrag über die „Identitätssuche“ der Deutschen“ Deine Zustimmung findet 😉
      Wenn ich ehrlich bin, geht mir das ganze oberflächliche – da nur bei Nichtigkeiten zum Ausdruck gebrachte – „WIR-Gefühl“ gewaltig auf den Senkel! Warum geht das nur nicht in die Köpfe der Menschen hinein, dass wir diesen Zusammenhalt nicht nur bei einer WM brauchen, sondern dass wir dieses WIR SIND … gerade im Alltag bitter nötig hätten!? Warum begreifen die Menschen nur nicht, dass diese Politikis gerade wegen dieses Mangels an „WIR-Gefühl“ im alltäglichen Leben, mit uns machen können was sie wollen? Denk nur mal jetzt aktuell an die bereits beschlossenen Steuererhöhungen. Es ist WM und nichts wichtiger als Fußball – ich kann mir nur noch an den Kopf greifen und diesen verständnislos schütteln. –

      Na Gott sei Dank bin ich ja weit weg von Berlin – somit bleiben mir diese Auswüchse der deutschen „Amerikanisierung“ noch erspart. Aber ich fürchte, dass dies nicht mehr lange so bleiben wird, erste Anzeichen machen sich auch hier schon bemerkbar 😦 – Trotzdem wäre es sehr lieb von Dir, wenn Du bei einem Deiner nächsten Spaziergänge ein paar Aufnahmen davon machen würdest. Vielleicht kann man ja diese „irgendwie“ verarbeiten …?

      Zum Schluss noch die Antwort auf Deine Frage: ja, das Blog „Soledad“ gibt es jetzt seit dem 15.06. und ich hoffe sehr, dass „mein Baby“ Gelegenheit bekommt, „erwachsen“ zu werden und eines Tages so richtig kritisch zu allem was nicht so richtig rund läuft, „ihren Senf“ vespritzen kann … 😉

      Ganz lieb Grüße zurück in die Anstalt und einen hoffentlich nicht mehr so heißen Start in die neue Woche. (Da kenne ich noch jemanden 🙂

      Herzlichst,
      Josephine

  3. Jochen Mitanna schreibt:

    Wenn ein Gesetz dafür erlassen würde, dann würden die Deutschen sogar die Kotze ihrer Nachbarn fressen.

    • josephine1001 schreibt:

      Wahrscheinlich hast Du damit sogar recht 😦
      Ich sag dann schon mal Mahlzeit und guten Appetit (würg)

  4. Pingback: Pay, you fuckers !! « Independent Blog

  5. Pingback: Deutschland – Argentinien 4:0 « Adalberts Meckerecke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s